spacer Wege aus der Krise Newsletter spacer
spacer spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer
spacer

Willkommen ...

... zum "Wege aus der Krise" - Newsletter Nr.  6 / 2015

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

1) Neue Broschüre: Weniger arbeiten - mehr Leben

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Das neue Büchlein von Wege aus der Krise legt dar, warum Arbeitszeitverkürzung eine der zentralen Antworten auf aktuelle Probleme wie die steigende Arbeitslosigkeit oder Klimawandel ist. Es erklärt Fakten zur Verteilung von Arbeit und die Chancen, die eine Arbeitszeitverkürzung bedeutet. Außerdem antworten wir darin auf Argumente gegen eine Arbeitszeitverkürzung. Das Büchlein kann hier heruntergeladen werden…

Zudem hat die GPA-djp die Kampagne "Kürzer arbeiten - leichter leben!" gestartet, mit der Sie eine Verkürzung der Normalarbeitszeit von den aktuellen 40 auf 35 Stunden fordert. Zur Kampagnenseite gehts hier...

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

2) 22. Juni 2015: Frigga Haug - Teilzeitarbeit für alle

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die Forderung nach Teilzeitarbeit für alle ist der Versuch, festgefahrene Politik, gewohnte Vorstellungen und eingerostete Identitäten in Bewegung zu bringen. Teilzeitarbeit für alle - klingt bescheiden und ist doch das Unverschämteste, das einem derzeit einfallen kann; geht es doch darum, Ernst zu machen mit einem guten Leben für alle. Kein Wunder, dass es jede Menge Hindernisse gibt - ökonomischer, politischer und kultureller Art und schließlich auch solche, die in uns selbst liegen, vor allem in liebgewonnenen Gewohnheiten.

Frigga Haug, vielen bekannt durch ihr Modell der Vier-in-einem-Perspektive und den Versuch, Arbeit anders, breiter und umfassender zu denken, eröffnet die "Gutes Leben für alle"-Vortragsreihe, die die Diskussionen des Gutes Leben für alle-Kongresses im Februar 2015 an der WU in Wien fortführt.

22. Jun 2015 | 19.00 Uhr | Urania Wien, Mittlerer Saal (Eingang Rückseite Urania)
"Gutes Leben für alle" - Eine Dialogreihe der Trägerorganisationen des Gutes Leben für alle-Kongresses

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

3) 15.-19. Juli 2015: Attac Sommerakademie "Arbeit neu denken"

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die 14. Attac SommerAkadmie mit dem Titel

Arbeit neu denken!

Tätigsein in einer solidarischen Postwachstumsgesellschaft

hat sich zum Ziel gesetzt das Thema Arbeit – als wesentlichen Bestandteil eines guten und würdigen Lebens – in seiner Vielschichtigkeit zu erfassen und in den Kontext einer globalen, solidarischen und ökologischen Postwachstumsgesellschaft zu setzen. Ganzheitliche und strukturelle Zusammenhänge sollen offengelegt und ein tiefgehendes Verstehen der im Detail doch recht komplexen Thematik ermöglicht werden. 

Zum genauem Programm und der Anmeldung kommen Sie hier...

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

4) Bucherscheinung: 20 Jahre EU-Beitritt – Umbrüche in der Politischen Ökonomie Österreichs?

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Wie haben sich Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in Österreich seit dem EU-Beitritt verändert? Was ist in Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik passiert? Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des EU-Beitritts widmet sich der BEIGEWUM im Buch „Politische Ökonomie Österreichs“ diesen Fragestellungen. Zahlreiche Autorinnen und Autoren – ÖkonomInnen, PolitikwissenschaftlerInnen, SoziologInnen, etc. –  analysieren Veränderungen und Kontinuitäten aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
Das Buch können Sie hier bestellen…

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

5) Blogbeitrag: Was bringt die Steuerreform den Frauen?

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Viele der 882.184 Unterschriften für "Lohnsteuer runter" waren von Frauen. Wie wirkt sich die Steuerreform nun auf sie aus? Vieles ist geglückt, einiges bleibt noch zu tun. So ist die Einführung einer Vermögensteuer auch aus gleichstellungspolitischer Perspektive eine wichtige Forderung. Und da eine Vermögenssteuer nur bei Aufhebung des Bankgeheimnisses möglich ist, ist auch das eine frauenpolitisch wichtige Forderung.

Lesen Sie den gesamten Beitrag auf
blog.arbeit-wirtschaft.at/was-bringt-die-steuerreform-den-frauen/

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

6) Piketty: Was muss noch passieren, damit sich Europa bewegt?

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Thomas Piketty, der Autor von "Das Kapital im 21. Jahrhundert", schreibt auf dem Blog von Arbeit und Wirtschaft über eine nötige demokratische Neugründung Europas. Er kritisiert die Führung Europas scharf, die ihre Politik als die einzig mögliche darstellt und jede politische Erschütterung fürchtet, die dieses schöne Gleichgewicht stören könnte.

Lesen Sie den gesamten Beitrag auf
blog.arbeit-wirtschaft.at/piketty-besteuerung-grosser-unternehmen/

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

"Wege aus der Krise" mit einer Spende unterstützen!
Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit von "Wege aus der Krise" finanziell unterstützen, denn Ihre Spende hilft uns, unseren Forderungen mit zahlreichen Aktivitäten Nachdruck zu verleihen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf folgendes Konto: "Wege aus der Krise", Kontonummer 82424891501, BLZ 20111, IBAN: AT28 2011 1824 2489 1501, BIC: GIBAATWWXXX

spacer
spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer