spacer Wege aus der Krise Newsletter spacer
spacer spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer
spacer

Willkommen ...

... zum  "Wege aus der Krise" - Newsletter  Nr.  8 / 2014

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

1) Wege aus der Krise präsentiert Pixiebuch zu Erbschaftssteuern

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Das Thema Erbschaftssteuern ist derzeit in aller Munde. Inmitten dieser oft emotionalisiert geführten Debatte präsentiert "Wege aus der Krise" mit dem "Guide durch die Erbschaftssteuer" ein Frage-Antwort Lexikon, das mit allerlei Mythen rund um diese wichtige aber unter FPÖVP abgeschaffte Steuer aufräumt. Wir fordern die Wiedereinführung von sozial gerechten Erbschaftssteuern, um dringend notwendige Investitionen in die Zukunft finanzieren zu können. Was denn so dringend dafür spricht und wer davon profitieren würde lesen Sie am besten selbst im Erbschaftssteuerguide nach, den Sie hier herunterladen können…

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

2) 20. November 2014: Zivilgesellschaftliches Zukunftsbudget 2015: Arbeitslosigkeit bekämpfen!

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Arbeitsplätze schaffen und soziale Grundrechte absichern durch eine sozialgerechte Steuerreform, Arbeitszeitverkürzung und Zukunftsinvestitionen (18:00, Urania Wien, mittlerer Saal)

Das neue Zivilgesellschaftliche Zukunftsbudget 2015 von "Wege aus der Krise" wird am 19. November 2014 um 9:00 im Cafe Griensteindl in Wien präsentiert. Am Tag darauf laden wir um 18:00 zu einer Podiumsdiskussion in die Wiener Urania, auf der Veronika Kronberger (Vorsitzende Plattform Generation Praktikum, GPA-djp), Johannes Wahlmüller (Global 2000), Jörg Flecker (Universität Wien) sowie Philipp Poyntner (Beigewum) über zivilgesellschaftliche Alternativen zur neoliberalen Spar- und Kürzungspolitik diskutieren werden (zuvor wird Alexandra Strickner (Attac) das Zivilgesellschaftliche Zukunftsbudget vorstellen). Denn die Arbeitslosigkeit steigt seit dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise unaufhörlich. Die EU-weite Kürzungspolitik, mit der vorgeblich die öffentlichen Haushalte saniert werden sollen, macht genau das Gegenteil: ein EU Land nach dem anderen kippt in die wirtschaftliche Rezession und damit steigen Arbeitslosigkeit und die Staatsschulden, denn die Steuereinnahmen sinken und die Ausgaben steigen. Damit steigt auch tagtäglich der Druck mit einmaligen Maßnahmen - wie z.B. der Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen -  die öffentlichen Haushalte zu sanieren. Und das geht auf Kosten der sozialen Sicherheit und der sozialen Grundrechte der Menschen. Das Zivilgesellschaftliche Zukunftsbudget zeigt - es geht anders. Wie wichtig sind öffentliche Investitionen in den öffentlichen Verkehr, in die Energiewende, Bildung, Pflege oder auch Kultur? Ist eine mittelfristige Arbeitszeitverkürzung auf 30 Stunden pro Woche ein weiteres Mittel zur Schaffung von 100.000 neuer Arbeitsplätze? Weitere Infos hier…

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

3) Selbstorganisierte Europäische BürgerInneninitiative gegen TTIP und CETA

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

CETA und TTIP stärken die Macht von Großkonzernen. Die Demokratie und das Gemeinwohl werden geschwächt. Die Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (CETA) und den USA (TTIP) rufen daher breiten Protest der europäischen Zivilbevölkerung hervor. Über 240 Organisationen haben jetzt eine gemeinsame Europäische BürgerInneninitiative gestartet, die den Abschluss der Freihandelsabkommen verhindern möchte. Wenn Sie auch gegen Konzernmacht und Demokratieabbau unterschreiben möchten können Sie das hier tun…

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

4) 4. November 2014: Wien wächst – Wien wohnt

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Wien wächst – schneller als gedacht! Die neueste Bevölkerungsprognose der Landesstatistik Wien geht davon aus, dass die Zwei-Millionen-Marke in der Bundeshauptstadt schon 2029 überschritten wird – also fünf Jahre früher als bis vor kurzem noch angenommen. Grund dafür ist der starke Zuzug sowie die positive Geburtenbilanz. Mehr EinwohnerInnen heißt auch mehr Bedarf an Wohnungen. Trotz der recht guten Ausgangssituation, in der sich Wien im internationalen Vergleich befindet, wird sich der Druck am Wohnungsmarkt kontinuierlich erhöhen. Wie es gelingen kann, möglichst qualitativ hochwertigen Wohnraum zu leistbaren Preisen zur Verfügung zu stellen und auch die bislang vergleichsweise gute soziale Durchmischung in der Stadt aufrecht zu erhalten, wird eine der Kernfragen der Zukunft sein, der diese Veranstaltung nachgeht. Details hier…

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

5) Buchempfehlung: "Die geprellte Gesellschaft - Warum wir uns mit der Steuerflucht von Reichen und Konzernen nicht abfinden dürfen"

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Mit schöner Regelmäßigkeit werden prominente Steuersünder enttarnt. Doch diese Fälle sind harmlos im Vergleich zum Verhalten von Konzernen wie Google, Amazon & Co., die Steueroasen in der Schweiz oder der Karibik nutzen, während in den Ländern, in denen sie ihre Umsätze erwirtschaften, das Geld für Bildung, Gesundheit und Infrastruktur fehlt. Die sogenannte Steuergestaltung ist ein Millionenspiel, das sehr wenige reich macht – und den großen Rest ärmer. Damit muss Schluss sein, meint Bastian Brinkmann. In seinem Buch enthüllt der Wirtschaftsjournalist die Tricks der Reichen und Konzerne und zeigt auf, warum der Staat nicht länger tatenlos zuschauen darf, wie er um sein Geld geprellt wird. Denn, so Brinkmann, schwerer als der finanzielle Schaden wiegen die ideellen Kosten: Massenhafte Steuerflucht stellt das Fundament unserer Gesellschaft in Frage. Hier geht´s zum Verlag…

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

"Wege aus der Krise" mit einer Spende unterstützen!
Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit von "Wege aus der Krise" finanziell unterstützen, denn Ihre Spende hilft uns, unseren Forderungen mit zahlreichen Aktivitäten Nachdruck zu verleihen. "Wege aus der Krise", Kto-Nr.: 8242 4891 501, IBAN: AT28 2011 1824 2489 1501, BIC: GIBAATWWXXX, Erste Bank BLZ 20111.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer