spacer Wege aus der Krise Newsletter spacer
spacer spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer
spacer

Willkommen ...

... zum "Wege aus der Krise" - Newsletter Nr. 18/2011

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

1) Mehr als 140 Gemeinden und BürgermeisterInnen unterstützen Gemeinderesolution

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Ende Mai dieses Jahres haben wir die Aktion "Kommunale Grundversorgung sichern" gestartet. Denn Gemeinden und Städte erfüllen eine Vielzahl von wichtigen Aufgaben und Dienstleistungen, die für unser Leben notwendig sind. In den letzten Jahren haben die Gemeinden und Städte immer mehr Aufgaben übertragen bekommen, ohne dabei die dafür notwendigen finanziellen Mittel zu erhalten. Der hierdurch entstandene finanzielle Engpass der Kommunen wird durch die aktuelle Wirtschaftskrise zusätzlich verschärft. Mehr als 140 Gemeinden bzw. Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in ganz Österreich haben die Resolution, für eine gerechteren Finanzierung des Staatshaushaltes bereits unterschrieben. Hier finden Sie eine Übersicht wer bereits unterschrieben hat. Ihre Gemeinde ist noch nicht dabei? Werden Sie aktiv und tragen Sie die Resolution in Ihre Gemeinde.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

2) Die Schuldenbremse als Farce

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die Bun­des­re­gie­rung ist dabei eine soge­nannte Schul­den­bremse in der Ver­fas­sung zu verankern. Warum? Es wird behauptet, dass ohne eine solche Maßnahme die Rating Agenturen österreichischen Staatsanleihen in Zukunft nicht die Bestnote im Hinblick auf deren Bonität ausstellen würden. Die Folge einer schlechteren Bewertung wäre dann, dass der österreichische Staat für die Ausgabe von Staatsanleihen höhere Zinsen an jene, die sie bereit sind zu kaufen, zu bezahlen hätte. Anstatt Finanzmärkte zu regulieren, wird einmal mehr auf Placebo-Instrumente zurückgegriffen. Ein Blick in andere Länder, die die Schuldenbremse im Verfassungsrang bereits eingeführt haben, beweist deren Sinnlosigkeit: In Spa­nien steigen trotz Schuldenbremse die Zinsen für Staatsanleihen weiter. In der Schweiz wurde die Schuldenbremse im Falle von Wirtschaftskrisen ausgesetzt, um notwendige antizyklische Maßnahmen setzen zu können. Hier geht es zu Analysen über dieses Instrument. U.a. vom BEIGEWUM (Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Fragen) oder vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturanalyse. Schuldenbremsen sind also Wohlstands- und Beschäftigungsbremsen. Eine sinnvolle Alternative dazu gibt es: zum Beispiel das zivilgesellschaftliches Zukunftsbudget

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

3) Hände weg vom Acker, Mann!

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die Organisation foodwatch hat den Bericht "Die Hungermacher – Wie Deutsche Bank, Goldman Sachs & Co. auf Kosten der Ärmsten mit Nahrungsmitteln spekulieren" veröffentlicht. Danach sind im letzten Jahr die Lebensmittelpreise um ein Drittel gestiegen, was 40 Millionen weitere Menschen in die Armut gestürzt hat. Dass dabei die Spekulation eine wesentliche Rolle spielt, soll der Bericht dokumentieren und beweisen. Die Politik scheint hier ebenso wie überhaupt gegenüber der Finanzbranche nicht handeln zu wollen oder zu können, während viele Menschen auch nicht wissen oder es nicht wissen wollen, wie die Gelder aus ihren Aktien- und Pensionsfonds oder ihren Lebensversicherungen angelegt werden.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

4) small change, BIG CHANGE!?

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

In den letzten Jahren haben Zahl und Vielfalt an AkteurInnen, die um soziale Innovationen und Transformation bemüht sind, zugenommen. Neben klassischen Einrichtungen der öffentliche Hand und lang bewährten sozialen NGOs machen verstärkt Social Entrepreneurs auf ihre Innovationskraft aufmerksam und suchen Unternehmen nach neuen Beiträgen zu einer alternativen Wirtschaftsordnung. Was unterscheidet, was verbindet die unterschiedlichen AkteurInnen, was treibt sie in ihrem Handeln an, wo liegen Chancen und Grenzen der verschiedenen Ansätze? Wo ist ein voneinander Lernen notwendig und möglich, welche Formen der Zusammenarbeit gibt es schon und welche gilt es zu entwickeln? Diesen und weiteren Fragen stellen sich ExpertInnen aus unterschiedlichen Feldern sozialen Engagements am 24. November 2011, um 17.30 Uhr im Hub Vienna, Lindengasse 56/Top 18-19, 1070 Wien. Zum Programm

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

5) Kooperation statt Konkurrenz: Neue Wege in der EU Handels- und Investitionspolitik

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Politik im Interesse großer Konzerne – die Handschrift von Unternehmensverbänden prägt die Agenda der europäischen Handels- und Investitionspolitik: Neue Freihandelsabkommen sollen abgeschlossen, Verhandlungen über umfassende Investitionsbestimmungen aufgenommen und für die Durchsetzung europäischer Wirtschaftsinteressen gesorgt werden. Doch immer mehr Menschen widersetzen sich dieser Politik. Sie fordern eine Kehrtwende in der Handels- und Investitionspolitik und die Regulierung der Wirtschaft im Interesse von Entwicklung, Umwelt und sozialer Gerechtigkeit. Alternativen sind mehr als bloße Utopie, sondern tatsächlich realisierbar: Durch Bündnisse zwischen Herstellern und Konsument/innen werden ökologische, umweltfreundliche und sozial verantwortlich hergestellte Produkte gerecht gehandelt; öffentliche Verwaltungen beziehen fair produzierte und nachhaltige Waren und Dienstleistungen; verantwortlich handelnde Unternehmen setzen nicht auf ein immer schnelleres Wachstum und Expansion in neue Märkte, sondern richten ihre Produktion am Gemeinwohl aus. Auf der Konferenz wollen wir gemeinsamandere Wege in der Handelspolitik suchen. Mehr...

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

"Wege aus der Krise" mit einer Spende unterstützen!
Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit von "Wege aus der Krise" finanziell unterstützen, denn Ihre Spende hilft uns, unseren Forderungen mit zahlreichen Aktivitäten Nachdruck zu verleihen. "Wege aus der Krise", Kto-Nr.: 05010-225-436, BAWAG BLZ 14 000.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer