spacer Wege aus der Krise Newsletter spacer
spacer spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer
spacer

Willkommen ...

... zum "Wege aus der Krise" Newsletter Nr. 6 - KW 7/2011.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

1) Wir wollen die Finanztransaktionssteuer - Jetzt!

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Ein globaler Aktionstag am 17. Februar 2011 für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer war Startschuss für eine Reihe von Aktionen und Mobilisierungen, um den Druck auf die Regierungen in der EU und auf die EU Kommission zu erhöhen, endlich diese Steuer zumindest auf EU Ebene einzuführen. Bis zum nächsten G20 Gipfel  im November 2011 werden weltweit Unterschriften für die Einführung der Finanztransaktionssteuer gesammelt und Anfang November 2011 beim G20 - Gipfeltreffen in Cannes an die Staats- und Regierungs- chefs übergeben. Unterstützen Sie die Petition mit Ihrer Unterschrift. Mehr...

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

2) Willkommen GPA-djp in der Allianz

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Seit Anfang dieses Jahres ist nun auch die GPA-djp aktives Mitglied der Allianz "Wege aus der Krise". Auch die GPA-djp, Gewerkschaft der Privatangestellten Druck-Journalismus-Papier, tritt für einen grundlegenden Systemwechsel in der Wirtschaftspolitik, für den es die Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Kräften braucht, die in die gleiche Richtung wirken, ein. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit!

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

3) Aktion: Europäische Bürgerinitiative ohne ID-Nummer

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Mit der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) wurde erstmals auf EU- Ebene ein direkt-demokratisches Instrument für EU-BürgerInnen beschlossen: mit einer Million Unterstützungserklärungen aus mind- estens 7 EU-Staaten kann die EU-Kommission aufgefordert werden, zu einem bestimmten Thema aktiv zu werden. Das besondere an der EBI ist, dass frei, ohne Zwang zum Gang aufs Amt, online "gevoted" werden kann. Allerdings: Österreichs plant, anders als viele andere EU-Staaten, dass die gültige Unterstützung einer EBI nur mit Angabe der Reisepass- oder Personalausweisnummer möglich ist  und kündigt zudem strenge Kontrollen  an. Eine unnötige und teure Hürde. mehr demokratie! hat eine Initiative gestartet, um diese zu verhindern. Mehr...

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

4) Mobilisierungen für Alternativen in Großbritannien

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Auch in Großbritannien gibt es eine immer breitere Bewegung für alternative Antworten auf die Krise. Unter dem Motto "There is a Better Way" (Es gibt einen besseren Weg) rufen Gewerkschaften und andere Organisationen in Großbritannien zum "March for the Alternative" am 26. März 2011 auf. Tenor: "Statt Sparpaketen braucht es mehr Steuergerechtigkeit und eine gerechte Umverteilung, um so Arbeit, bessere Dienstleistungen und ein gutes Leben zu ermöglichen.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

5) Sparpakete in ganz Europa – ein Überblick

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Auf der Website des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) gibt es einen kompakten Überblick über die Sparmaßnahmen, die Regierungen in den verschiedenen europäischen Ländern gesetzt haben. Die entsprechende Information zu Österreich fehlt leider bis dato noch, dennoch ein guter Überblick. Mehr...

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

6) Alternativenforen: Ressourcenpool ab März online

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Der lang ersehnte Ressourcenpool wird bald Wirklichkeit. Mitte März soll er auf www.alternativenforen.at online gehen. Ein attraktives Angebot, um Menschen bei der Gründung von Alternativenforen zu unterstützen, sowie das Wissen und die Erfahrungen verschiedener Organisationen zusammenzuführen und leichter zugänglich zu machen. Man wird darin interessante Initiativen, BegleiterInnen für Gruppenprozesse, ReferentInnen, Räumlichkeiten und Informations- material finden können. Der Pool wird laufend betreut und als Herzstück der Plattform einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung von sozial und ökologisch nachhaltigen Alternativen leisten.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

7) Buchtipp: Für eine andere Agrar- und Lebensmittelpolitik in Europa

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Das neue Buch "Ernährungssouveränität - Für eine andere Agrar- und Lebensmittelpolitik in Europa" von Gérard Choplin, Alexandra Strickner und Aurélie Trouvé hat die europäische Landwirtschafts- politik zum Thema: 2013 soll eine neue gemeinsame Agrarpolitik (GAP) beschlossen werden, die seit Jahren im Kreuzfeuer der Kritik steht. Die AutorInnen stellen das Konzept der Ernährungs- souveränität als Alternative zur derzeitigen Agrarpolitik der EU  vor. Der Ansatz orientiert sich an einem ökologisch und sozial nachhaltigen Landwirtschafts- und Lebensmittelsystem, das von einer bäuerlichen Landwirtschaft getragen wird, gesunde Lebens- mittel für alle erzeugt und den Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten, ein gerechtes Einkommen durch den Verkauf ihrer Produkte sichert, orientiert. Das Buch ist im Attac-Shop zu bestellen bzw. im Buchhandel zu erwerben (ISBN: 978385476-346-8).


"Wege aus der Krise" mit einer Spende unterstützen!
Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit von "Wege aus der Krise" finanziell unterstützen, denn Ihre Spende hilft uns, unseren Forderungen mit zahlreichen Aktivitäten Nachdruck zu verleihen. "Wege aus der Krise", Kto-Nr.: 05010-225-436, BAWAG BLZ 14 000.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer