spacer Wege aus der Krise Newsletter spacer
spacer spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer
spacer

Willkommen ...

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

1) Plattform Zukunftsbudget: Mahnwache am 21.12.2010

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Letzte Möglichkeit, den Protest gegen das zukunftsfeindliche Budget 2011 zu unterstützen bzw. ihn sichtbar zu machen. Die Plattform Zukunftsbudget ruft zur letzten Mahnwache, um der Regierung zu zeigen, dass die Kürzungen bei Kindern, Jugend und Familien nicht akzeptabel sind!
Kommen Sie am  21. Dezember 2010, von 16.00 bis 19.00 Uhr, zur Mahnwache! Mehr ...

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

2) Europäische Bürgerinitiative: Mehr direkte Demokratie in der EU

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die Europäische Kommission muss künftig nun auf Verlangen von mindestens einer Million EU-Bürger den Entwurf eines neuen EU-Gesetzes in Erwägung ziehen. Das Parlament stimmte am 15.12.2010 den Grundregeln für die EBI (Europäische Bürgerinitiative) zu, die im Lissabon-Vertrag festgelegt wurde. Die Umsetzung soll 2011 bis Anfang 2012 erfolgen. Damit wird mehr direkte Demokratie in der EU möglich. Mehr

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

3) "Hurra, wir dürfen zahlen!" - Vortrag 10.11.2010 online

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Der Vortrag über den Selbstbetrug der Mittelschicht von Ulrike Herrmann, der deutschen "Hurra, wir dürfen zahlen!" - Autorin und Wirtschaftsjournalistin, die auf Einladung der Armutskonferenz in Wien war und sich am 10. November 2010 einer gut besuchten Diskussion in der Wiener Urania gestellt hat, ist nun online nachzuverfolgen. Zu den Videos.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

4) Europäisches Jahr der Freiwilligen Tätigkeiten 2011

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Zum Auftakt des EU-Jahrs der Freiwilligkeit 2011 organisiert die Europäische Kommission eine "Europäische Freiwilligentour", in deren Rahmen Ende Jänner ein 3-tägiges Programm im Wiener Rathaus stattfindet, das Möglichkeiten, Nutzen und Grenzen freiwilligen Engagements in Österreich aufzeigen soll. Die Armutskonferenz veranstaltet dazu unter der Moderation von Michaela Moser am 26. Jänner 2011, um 10.30 Uhr im Rathaus eine kritische Fachdiskussion zum Thema: Leere Kassen – Ausweg Ehrenamt? Zum Stellenwert unbezahlter Arbeit im Sozialstaat mit einem Vortrag von Univ. Prof. Ulrich Brand, Universität Wien, Institut für Politikwissenschaft und anschließender Diskussion  mit Mark Diebäcker, Kriso/FH-Campus; Sabine Gruber Sozialwissenschaftlerin und Gemeinwesenentwicklerin; Angelika Rosenberger-Spitzy, SeniorInnenbeauftragte der Stadt Wien; Karin Waidhofer, Neustart; Rudolf Wagner, pro mente Wien und VertreterIn des BMASK. Detailprogramm und weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie ab Anfang Jänner 2011 unter www.armutskonferenz.at. Informationen zum EU-Jahr der Freiwilligkeit.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

5) Buchtipp: Amartya Sen - Die Idee der Gerechtigkeit

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Das neue Buch über die Gerechtigkeit von Amartya Sen hinterfrägt die Gerechtigkeitstheorie des 20. Jahrhunderts kritisch bzw. stellt deren Effizienz bei der Bekämpfung real existierender Unge- rechtigkeiten in Frage. Seine Theorie der Gerechtigkeit ist weniger an der Umsetzung einer ethisch perfekten Gesellschaft interessiert, als an Argumenten, deren Maßstab die konkrete Überwindung von Ungerechtigkeit ist. Empfehlenswert!

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

6) Veranstaltungsreihe "Wege in die Zukunft"

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die Alternativenforen haben im Herbst eine Reihe von Ver- anstaltungen mit dem Titel "Wege für die Zukunft" organisiert, um damit lokale Handlungsmöglichkeiten, best practice Beispiele und machbare Schritte für eine zukunftsfähige Lebensweise aufzuzeigen. Innerer und äußerer Wandel gehen Hand in Hand -  freudvolles, ganzheitliches politisches Engagement in Verbundenheit mit uns selbst, der Gemeinschaft und der Erde ist das Ziel. Details und eine interessante Rückschau zu den Veranstaltungen finden Sie hier.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

7) Ausblick - Wege aus der Krise

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Wir haben 2010 alternative Lösungsvorschläge zur Bewältigung der verschiedenen Krisen aufgezeigt. Einige Vorschläge unseres zivilgesellschaftlichen Budgets wurden aufgegriffen, darüber freuen wir uns. Aber es gibt viele machbare Vorschläge - allen voran Zukunftsinvestitionen in Bildung, Pflege und Soziales - welche mit der Einführung einer Vermögenssteuer problemlos machbar sind. Dafür werden wir auch 2011 (weiter)arbeiten und (weiter)kämpfen. Wir wünschen allen AktivistInnen und Bewegten, die sich mit uns bzw. in ihrem Umfeld für alternative Krisenantworten engagiert haben, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und freuen uns auf gemeinsames Engagement im neuen Jahr.


"Wege aus der Krise" mit einer Spende unterstützen!
Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit von "Wege aus der Krise" finanziell unterstützen, denn Ihre Spende hilft uns, unseren Forderungen mit zahlreichen Aktivitäten Nachdruck zu verleihen. "Wege aus der Krise", Kto-Nr.: 05010-225-436, BAWAG BLZ 14 000

spacer
spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer