spacer Wege aus der Krise Newsletter spacer
spacer spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer
spacer

Willkommen ...

... zum "Wege aus der Krise" - Newsletter Nr. 8/2019

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

1) Nein zu Sonderklagerechten von Konzernen!

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Von 14. bis 18. Oktober wird an der Uno in Wien über ein neues multilaterales Investitionsschiedssystem (MIC) verhandelt. Dort möchte vor allem die EU das weit kritisierte ISDS-System, mit dem Konzerne Staaten wegen Profitverlusten durch neue Gesetze für Menschen oder Klimaschutz verklagen können, betonieren. Besonders aus dem globalen Süden gibt es viel berechtigte Kritik an dem Verfahren und den neuen Vorschlägen. Die Kampagne "Rechte für Menschen - Regeln für Konzerne" der Plattform Anders Handeln und der Treaty Alliance lädt anlässlich der Verhandlungen in Wien zu einer Reihe von Veranstaltungen und Protestaktionen. Infos dazu findet ihr hier.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

2) Von A wie Arbeit bis Z wie Zukunft

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Das Periskop Kollektiv hat gemeinsam mit dem ILA Kollektiv und der Schreibwerkstatt Imperiale Lebensweise vergangene Woche eine neue Broschüre mit dem Titel "Von A wie Arbeit bis Z wie Zukunft" präsentiert. Die Broschüre beleuchtet unsere Arbeitswelt und Wirtschaftsweise. Das Konzept der Imperialen Lebensweise hilft dabei, zu verstehen, warum sich sowohl soziale Ungleichheit als auch Umweltkrise weiter zuspitzen, obwohl es kaum an Wissen darüber fehlt. Die Herausgeber*innen laden am 21.10. zu einer Podiumsdiskussion zum Thema. Nähere Infos hier.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

3) Lesetipp: Eine Steuerrevolution für die EU?

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Nach dem Scheitern der EU-weiten Diskussionen über die Digitalsteuer Anfang 2019 steht die nächste Steuerrevolution ins Haus: Die G20 verhandeln über einen effektiven Mindeststeuersatz für Unternehmensgewinne. Der Prozess ist in der Endphase. Er wird nicht alle zufriedenstellen, für die EU-28 aber birgt er enorme Chancen. Eine spannende Analyse dazu von Dominik Bernhofer findest du hier.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

4) Workshop: Projektmanagement für Aktivist*innen

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Wie setzen wir selbstorganisierte Projekte erfolgreich um? Welche Werkzeuge haben sich in selbstorganisierten Gruppen bewährt? In ihrem nächsten Workshop beschäftigt sich das Bureau für Selbstorganisierung gemeinsam mit den Teilnehmer*innen mit dem Festlegen von Zielen, Umfeldanalyse, Ressourcenplanung und anderen Methoden des Projektmanagements und fragen nach deren Bedeutung für den selbstorganisierten und ehrenamtlichen Kontext. Weitere Infos zum Workshopprogramm und Anmeldung findest du hier.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

5) Buch: Die Ökonomie des Alltagslebens

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Duschen, Radio an, Espressokanne auf den Herd, Kinder in die Kita, ab in die U-Bahn: Alle diese Handlungen, die wir für selbstverständlich halten, wären ohne komplexe Infrastruktur nicht möglich. Doch in den vergangenen Jahrzehnten wurden in ganz Europa immer mehr Krankenhäuser, Schulen, Bahnstrecken oder gleich ganze Verkehrsnetze privatisiert und so der Profitlogik unterworfen – mit bisweilen dramatischen Folgen. Diese Buchneuerscheinung "Die Ökonomie des Alltagslebens" beschäftigt sich mit einer neuen, progressiven Infrastrukturpolitik, die Ökonomie wieder als etwas begreift, das dem guten Leben aller Menschen verpflichtet ist. Leseempfehlung! 

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

6) Jobausschreibung: Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnenkoordination

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die Allianz Wege aus der Krise sucht ab Dezember 2019/Jänner 2020 eineN MitarbeiterIn zur Unterstützung der Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit im Ausmaß von 15 Wochenstunden. Kernelemente unserer Arbeit sind u.a. das Entwickeln von Alternativen zur neoliberalen Kürzungspolitik, die Unterstützung des Solidaritätspakts der Zivilgesellschaft und die Entwicklung von Vorschlägen für einen gerechten Übergang hin zu einer postfossilen Wirtschafts- und Lebensweise. Du bist interessiert? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Zur Ausschreibung geht's hier.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

"Wege aus der Krise" mit einer Spende unterstützen!
Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit von "Wege aus der Krise" finanziell unterstützen, denn Ihre Spende hilft uns, unseren Forderungen mit zahlreichen Aktivitäten Nachdruck zu verleihen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf folgendes Konto: "Wege aus der Krise", Kontonummer 82424891501, BLZ 20111, IBAN: AT28 2011 1824 2489 1501, BIC: GIBAATWWXXX

spacer
spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer