spacer Wege aus der Krise Newsletter spacer
spacer spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer
spacer

Willkommen ...

... zum "Wege aus der Krise" - Newsletter Nr. 4/2019

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

1) Civil Society Index 2019

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Fünf Jahre nach der Veröffentlichung der Studie "Civil Society Index - Rapid Assessment" hat die Interessensvertretung Gemeinnütziger Organisationen (IGO) in Kooperation mit dem Institut für Soziologie der WU Wien empirisch erhoben, wie sich Klima und Rahmenbedingungen für die Zivilgesellschaft in Österreich seither verändert haben. Das Ergebnis: Es gibt in Österreich momentan klar beobachtbare Tendenzen, das kritische Potenzial der Zivilgesellschaft sowie ihre Teilhabe an politischen Entscheidungsprozessen einzuschränken. Nähere Infos und den gesamten Bericht zum Download findet ihr hier.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

2) Saubere und leistbare Mobilität für Alle

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Das Umweltbundesamt zeigt in einem neu veröffentlichten "Sachstandsbericht Mobilität" mit welchen Maßnahmen im Verkehrsbereich bis zu sechs Millionen Tonnen CO2 eingesparrt werden könnten. Als zielführende Maßnahmen listet der Bericht u.a. Investitionen in den Öffentlichen Verkehr, eine City-Maut in Hauptstädten, Oberleitungen auf Autobahnen um LKWs künftig elektrisch zu betreiben sowie niedrigere Tempolimits auf Autobahnen. Umweltschutzorganisationen wie Global 2000 und Greenpeace pochen auf die sofortige Umsetzung der Vorschläge und attestieren der Politik dringenden Handlungsbedarf. Hier findet ihr mehr Infos sowie den Bericht zum Download.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

3) Podiumsdiskussion: Die EU vor den Wahlen

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Am 8.Mai findet ab 18Uhr in der C3 - Bibilothek für Entwicklungspolitik eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die EU vor den Wahlen - Aussichten für eine politische Ökonomie statt". Die TeilnehmerInnen der Diskussion gehen dabei u.a. der Frage nach, ob die Vision eines progressiven europäischen Projekts angesichts der Entwicklungen der letzten Jahre noch aufrecht erhalten werden kann. Im Zuge des Abends wird auch das EuroMemo 2019 sowie die aktuelle Ausgabe des Kurswechsel präsentiert. Veranstaltet wird der Abend vom Beigewum. Nähere Infos bezüglich Anmeldung und Programm findet ihr hier. 

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

4) Klimacamp 2019

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Das Klimacamp geht dieses Jahr von 26.Mai bis 2.Juni in Obersdorf bei Wolkersdorf (NÖ) über die Bühne. Das Camp ist ein Ort der Vernetzung verschiedener politischer und gesellschaftlicher Gruppen, die sich für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Neben einem vielfältigen Workshopprogramm, Musik, Essen und angeregten Diskussionen wird es 2019 auch erstmals thematische "Grätzl" geben, die von diversen Gruppen und Akteur_innen bespielt werden. Alle Infos zum Programm und wie ihr euch einbringen könnt, findet ihr hier.

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

5) UNCTAD Bericht: Abrechnung mit neoliberaler Globalisierung

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) stellte einen neuen Bericht vor, der schonungslos mit der gegenwärtigen neoliberalen Globalisierung abrechnet und die jahrelange Kritik von globalisierungskritischen Gruppen, wie Attac, in zahlreichen Punkten bestätigt: Die Macht globaler Banken, internationaler Konzerne und ihrer Verbündeten in den Regierungen haben eine neoliberale Weltordnung geschaffen, die für Finanzkrisen, steigende Ungleichheit und die Klimakrise verantwortlich ist. Details zu den Forderungen und Kritikpunkten des Berichts findet ihr hier, und den gesamten Bericht zum Download gibt es hier

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

6) Workshop: Virtuelle Räume der Veränderung

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Der letzte Workshop der aktuellen Reihe "Organise to change" des Bureau für Selbstorganisierung findet Ende Mai in Wien statt und beschäftigt sich mit dem Thema "Virtuelle Räume der Veränderung - Social Media für selbstorganisierte Gruppen". Mehr als 50 Prozent der österreichischen Bevölkerung nutzen social media regelmäßig, woraus sich auch neue Potenziale für selbstorganisierte Gruppen und Initiativen ergeben. Stellt sich die Frage: Wofür eignen sich welche social media-Kanäle und wie können selbstorganisierte Gruppen mit wenig Ressourcen möglichst viel herausholen? Am 24. und 25. Mai werden im Workshop diese und weitere Fragen diskutiert. Infos zu Anmeldungen und Programm findet ihr hier. 

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

"Wege aus der Krise" mit einer Spende unterstützen!
Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit von "Wege aus der Krise" finanziell unterstützen, denn Ihre Spende hilft uns, unseren Forderungen mit zahlreichen Aktivitäten Nachdruck zu verleihen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf folgendes Konto: "Wege aus der Krise", Kontonummer 82424891501, BLZ 20111, IBAN: AT28 2011 1824 2489 1501, BIC: GIBAATWWXXX

spacer
spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer