spacer Wege aus der Krise Newsletter spacer
spacer spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer
spacer

Willkommen ...

... zum "Wege aus der Krise" - Newsletter Nr. 8/2017

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

1) Kampagne: No to Tax Havens. Weg mit Steueroasen

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Maximale Gewinne, aber minimale Steuern: Internationale Konzerne wie Apple, Google, Starbucks, McDonalds oder BASF nutzen komplexe Steueroasen-Konstruktionen und drücken sich systematisch davor, ihre Rekordgewinne zu versteuern. 

Die Kampagne "No to Tax Havens" gegen Steueroasen und für Steuergerechtigkeit ist eine Initiative der Arbeiterkammer und des ÖGB und wird von zahlreichen weiteren PartnerInnen unterstützt. Sie soll dazu beitragen, den Steuersumpf auszutrocknen und für mehr Steuergerechtigkeit zu sorgen.

Mehr Informationen zur Kampagne und aktiv werden

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

2) ÖGB zum 12-Stunden-Tag: Fragen und Antworten

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

In den Koalitionsverhandlungen haben sich ÖVP und FPÖ auf Maßnahmen zur Arbeitszeitflexibilisierung geeinigt. So soll es in Zukunft möglich sein, dass Beschäftigte auch zwölf Stunden pro Tag und 60 Stunden in der Woche arbeiten.

Der ÖGB hat Fragen und Antworten zum 12-Stunden-Tag zusammengestellt und geht auf Status Quo sowie Änderungen ein. Fazit: Die derzeitigen Arbeitszeitregelungen sind ausreichend und flexibel genug. Dass es auch anders geht, zeigt die letzte Ausgabe unserer Zeitung "Echt krass": Weniger ist mehr - Arbeitszeit verkürzen!

12-Stunden-Tag: Fragen und Antworten

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

3) Veranstaltung: 11. Österreichische Armutskonferenz

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Armut ist nicht nur ein Verlust an Einkommen. Armut ist stets verbun­den mit einem Verlust an sozialem Status. In der Geschichte der Armuts­diskurse werden seit jeher die jeweiligen VerliererInnengruppen eines grundlegenden sozialen Wandels für ihre verschlechterte ökonomische Lage selbst verantwortlich gemacht, beschimpft und abgewertet.

Von 5. bis 8. März 2018 findet im Bildungszentrum St. Virgil in Salzburg die 11. Österreichische Armutskonferenz statt und macht die Abwertungs­spirale und das Ringen nach Anerkennung, Wertschätzung und Würde zum Thema. Dabei stellt sie die Frage: Wie können wir eine Politik der Umverteilung mit einer Politik der sozialen Anerkennung verbinden?

Mehr Informationen zur 11. Armutskonferenz und Anmeldung

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

4) Buch: Gewerkschaften und die Gestaltung einer sozial-ökologischen Gesellschaft

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

Die ökologische Krise, vor allem der Klimawandel, rückt immer stärker ins Zentrum gesellschaftspolitischer Auseinandersetzungen. Gewerkschaften und die Interessen von ArbeitnehmerInnen spielen jedoch in den aktuellen sozial-ökologischen Debatten und Politiken meist eine untergeordnete Rolle. Dieses Buch geht der Frage nach, wie es gelingen kann, Gewerkschaften bei der Formulierung von sozial-ökologischen Strategien zu stärken.

Mehr Informationen zum Buch

spacer
spacer
spacer spacer
spacer
spacer

"Wege aus der Krise" mit einer Spende unterstützen!
Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit von "Wege aus der Krise" finanziell unterstützen, denn Ihre Spende hilft uns, unseren Forderungen mit zahlreichen Aktivitäten Nachdruck zu verleihen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf folgendes Konto: "Wege aus der Krise", Kontonummer 82424891501, BLZ 20111, IBAN: AT28 2011 1824 2489 1501, BIC: GIBAATWWXXX

spacer
spacer
spacer spacer
spacer spacer spacer
spacer spacer spacer spacer